Religion

 

Die Menschen auf Kreta gehören zu 95 % der griechisch-orthodoxen Kirche an. Nur 3 % der Bevölkerung sind dem Islam zugehörig, diese sind hauptsächlich die Gastarbeiter auf der griechischen Insel. Die restlichen Einwohner Kretas gehören zur römisch-katholischen Kirche oder zum Judentum. Die griechisch-orthodoxe Kirche stellt die drittgrößte Glaubensgemeinschaft innerhalb des Christentums dar. Überlieferungen zur Folge entstand die griechisch-orthodoxe Kirche nach der Konvertierung des Kaisers Konstantin der Große zum Christentum im 4. Jahrhundert nach Christus. Gerade in der Zeit der Osmanischen Herrschaft übernahm die griechisch-orthodoxe Kirche eine wichtige Funktion, um die griechische Sprache zu erhalten. Während dieser Zeit wurden viele Einwohner gezwungen, zum Islam zu konvertieren. Nach Ende der türkischen Herrschaft kehrten die Kreter dem Islam den Rücken und traten auch offiziell wieder dem griechisch-orthodoxen Christentum bei.

 

Die griechische Mythologie und der polytheistische Glaube der Antike


In der langen Geschichte Kretas wurden entgegen der heutigen Zeit, in der an einen Gott geglaubt wird, also ein monotheistischer Glauben auf Kreta existiert, viele Götter geehrt. In der Antike waren der griechische Glaube und auch der Glaube der Kreter von der griechischen Mythologie beherrscht. In der damaligen Zeit standen nicht nur die vielen Götter und Ihre Mythen im Vordergrund, auch die Helden aus den griechischen Mythen übernahmen wichtige Positionen. Kreta spielt in der griechischen Mythologie als Geburtsort des Zeus eine sehr wichtige Rolle. Gemäß der Sage soll Zeus die Form eines weißen Stiers angenommen haben, um die Königstochter Europa nach Kreta zu entführen. Nach dieser Königstochter wurde später dann sogar der ganze Kontinent Europa benannt. Auf Kreta befand sich der Legende zufolge das berühmte Labyrinth des Dädalus, in dem der Stiermensch Minotaurus gefangen war. Dem Minotaurus wurden viele Kinder als Opfer dargebracht. Der Prinz Theseus, der nicht nur Prinz, sondern auch Nationalheld war, schaffte es mit Hilfe der Königstochter Ariadne, dieses Ungeheuer, den Minotaurus, zu besiegen. In der Odyssee von Homer wurde Kreta als fruchtbare und schöne Insel erwähnt.