Rethymnon

 

Rethymnon liegt im Norden Zentralkretas und ist die drittgrößte Stadt der griechischen Insel Kreta. Rethymnon, das auch unter Rethymno oder Rethimnon bekannt ist, ist der Verwaltungssitz der Präfektur Rethymnon auf Kreta. Rethymnon verfügt über einen sehr langen und schönen Strand – vorwiegend Sandstrand, der allerdings von einer Vielzahl von Hotelanlagen umsäumt ist. Für Touristen, die gerne etwas Trubel im Urlaub haben, ist Rethymnon ein ideales Reiseziel. Hier ist auch für die Nachtschwärmer einiges an Unterhaltung geboten. Eine Vielzahl an Geschäften, Bars, Restaurants und Tavernen laden zu Besuchen und Aufenthalten ein. Urlauber, die eher Wert auf Ruhe und Erholung legen, sind mit Rethymnon nicht unbedingt gut beraten und sollten in jedem Fall auf die jeweilige Hotelbeschreibung achten. Durch die lange Geschichte der Stadt ist diese durch kretische, türkische und auch venezianische Einflüsse geprägt. Die Altstadt von Rethymnon bietet auf jeden Fall Urlaubseindrücke mit besonderem Flair – gerade durch die verschiedenen historisch bedingten Einflüsse.

 

 

Übernachten in Rethymnon

 

Rethymnon ist ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen auf Kreta. Hier stehen Hotels der verschiedensten Kategorien für die Urlaubsresidenz zur Auswahl. Aber auch Pensionen in verschiedenen Preisklassen und private Zimmervermietungen laden zur Übernachtung und zum Urlaubsaufenthalt ein. So steht für jeden Urlaubstyp eine Unterkunftsmöglichkeit in Rethymnon zur Auswahl.

Infrastruktur in Rethymnon

 

Die Infrastruktur in Rethymnon lässt nichts zu wünschen übrig. Busverbindungen bestehen sowohl in Richtung Heraklion, als auch in Richtung Chania. Aber auch in den Süden der Insel Kreta kann von Rethymnon aus mit dem Bus gefahren werden. Rethymnon hat einen großen, zentralen Busbahnhof, von dem die Busse abfahren.
Die Fortbewegung mittels Mietwagen ist aufgrund der Lage an der Nationalstraße von Heraklion bis Chania ebenfalls problemlos möglich. Allerdings kann es – wie immer in einer großen Stadt – zu Parkproblemen kommen.

Sehenswertes

 

Der venezianische Hafen von Rethymnon ist weltberühmt und sollte in jedem Fall besichtigt werden. Allerdings sollte beim Besuch eines Cafes oder Restaurants direkt am venezianischen Hafen bedacht werden, dass die Preise hier entsprechend der Beliebtheit als Touristenziel etwas überhöht sind.
Die Altstadt von Rethymnon steht nicht nur unter Denkmalschutz, sie gehört auch zum Weltkulturerbe. Die verschiedenen Eindrücke durch die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse in der Historik spiegeln sich in den alten Gebäuden wider.
Die große Festung Fortezza, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde, erhebt sich über Rethymnon und prägt das Stadtbild entsprechend.
Das Archäologische Museum in Rethymnon ist ebenfalls einen Besuch wert für alle, die sich für die antiken Epochen Rethymnons und der Insel Kreta interessieren.
Die kleine Stadt Perama liegt in der Nähe Rethymnons und bietet ihren Besuchern noch den ursprünglichen kretischen Charme. Die Höhle Melidoni, die in der griechischen Sagenwelt als Wohnort des Riesen Talus bekannt ist, liegt in der Nähe von Perama.