Schluchten

 

Kreta kann mit einer Vielzahl von Schluchten aufwarten, bedingt durch die vielen Gebirgszüge. In den Schluchten bieten sich den Urlaubern atemberaubende Anblicke bei der Durchwanderung.


Samaria-Schlucht


Die bekannteste Schlucht auf Kreta ist sicherlich die Samaria-Schlucht. Mit einer Länge von 17 km gehört diese Schlucht zu den längsten in ganz Europa. Die Samaria-Schlucht liegt im Süden Westkretas und ist einer der touristischen Höhepunkte auf Kreta. Fast jeder Reiseveranstalter bietet Touren zur Samaria-Schlucht an. Wobei hier oft 2 Alternativen angeboten werden. Die erste ist, die gesamte Schlucht zu durchwandern und ein unvergessliches Urlaubs- und Wandererlebnis in Erinnerung zu behalten. Die andere Variante ist, nur einen Teil der Schlucht zu durchwandern, was sicherlich auch in bester Erinnerung bleibt, aber das atemberaubende Erlebnis ist sicher die gesamte Tour. Die Felsen entlang der Schlucht ragen bis zu 600 m auf. Die engste Stelle der Schlucht beträgt nur 3 bis 4 m und wird als „Eiserne Pforte“ bezeichnet.

 

 

 


Imbros-Schlucht


Die Imbros-Schlucht ist nach der Samaria-Schlucht die zweite Hauptattraktion an Schluchten auf Kreta, die Touristen anlockt. Bei der Wanderung durch die 8 km lange Schlucht wird ein Höhenunterschied von 650 m überwunden. Vor dem Ausbau der Straßen auf Kreta war die Imbros-Schlucht einer der Hauptverkehrswege auf Kreta von Chania im Norden nach Hora Sfakion im Süden Kretas. Der Ausgangspunkt für die Wanderung ist das Bergdorf Imbros und führt bis nach Hora Sfakion am Ende der Schlucht am Libyschen Meer. Der Torfelsen ist auf der Wanderung der Schlucht eine der Attraktionen neben den vielen Eindrücken der faszinierenden Natur.


Kourtaliotiko-Schlucht


Die Kourtaliotiko-Schlucht befindet sich auf dem Weg von Rethymnon nach Plakias und Preveli. Dieser Weg ist heute eine der spektakulärsten Schluchtdurchfahrten auf Kreta mit Felswänden die an der Seite der heute asphaltierten Straße bis zu 250 m hoch aufragen. Diese Schlucht besitzt eine Vielzahl an natürlichen Höhlen, die geschützte Greifvogelarten als Nistplätze nutzen.